Griesmayerstraße 63, 89233 Neu-Ulm

Gedanken zur Jahreslosung 2022

vab_jl2022-960x350@2x

Die Jahreslosung 2022 ist ein Liebeswort unseres Herrn Jesus. Sie ist zugleich ein ÖFFNUNGS- und SI­CHERHEITSwort. Die Eröffnung in den Worten „…wer zu mir kommt…“ bedeutet, dass Er uns einlädt und wir zu Ihm kommen können! Und die Sicherheit in den Worten „…den werde ich nicht abweisen“ bedeutet: Wir gehören ihm und er verlässt uns nie.

Aber es ist kein Geheimnis, dass wir in Zeiten vieler verschlossener Türen leben, Türen voller Anforderungen.

Die Türen unserer Kirchen hier in Pfuhl und Burlafingen gefallen mir sehr gut. Sie bieten Offenheit und Sicherheit zugleich. Offene Türen stehen für eine einladende Gemein­schaft, einen einladenden Ort. Sie sind wie ein Zeuge, ein konkretes Symbol für die offenen und einla­denden Arme des Herrn der Liebe und Barmherzigkeit. Leider gibt es in der religiösen Welt immer auch diejenigen, die Dinge komplizieren wollen, Türen verengen, tausend und eine Bedingungen stellen. Es gibt Leute, die denken, dass Religion immer eine schwierige Praxis sein muss, voller Disziplin und Moral, mit vielen Stufen, die es zu erklimmen gilt, bis jemand es „verdient“, sich einem fernen Gott zu nähern…

Der brasilianische Pastor Mozart Noronha schrieb einmal: „Es ist schade, dass manche Leute die Türen ihrer Kirchen schmaler machen als die Türen des Himmels.“

Ich bin froh, dass Gott ist nicht so ist. In Jesus kommt er uns selbst entgegen, um unsere Beziehung UNKOMPLIZIERT zu machen! Jesus zeigt uns den Gott mit den offenen Armen, der eine andere Chance gibt, der mit Liebe und Wertschätzung auf unvollkommene Menschen schaut. Jesus ist derjenige, der ge­kommen ist, um die Türen der bedin­gungslosen Liebe zu öffnen.

Nun, wenn Gott selbst in Jesus ge­kommen ist, um die Türen zu einer neuen Beziehung zu öffnen, wer sind wir dann, sie zu verengen!?

Ich wünsche uns für das Jahr 2022, dass wir unser Vertrauen in die Zu­sage Jesu setzen und unser Zeugnis geprägt ist von Offenheit und Si­cherheit im Herrn.

Er wird uns nicht abweisen; er wird niemanden abweisen.

Pfarrer Renato Creutzberg

Verlag am Birnbach – Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen

3 Menschen mögen diesen Artikel
Datenschutzerklärung
Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und unsere Website besuchen zu können.