Griesmayerstraße 63, 89233 Neu-Ulm

Predigtgedanken 17. Februar bis 3. April 2021

St.Ulrich-Schnee

Liebe Gemeinde,

es ist Mitte Februar und bitterkalt. Schnee liegt auf den Kirchdächern und vor dem Gemeindehaus. Dieses Jahr haben wir einen richtigen Winter. Doch auch der Sonnenschein und der funkelnde Schnee locken, raus zu gehen und spazieren zu gehen. Noch sind wir mitten im zweiten Lockdown und das zweite Mal nun erleben wir eine Passionszeit unter diesen besonderen Vorzeichen. An der frischen Luft sind wir auf der besseren Seite.

Wir haben uns für Sie etwas Neues für die Passionszeit überlegt. Wenn wir schon unser neues schönes Gemeindehaus in Pfuhl nicht so mit Leben füllen können, wie wir jetzt gerne würden, so nutzen wir es dennoch. Die lange Glasfassade unseres Pfuhler Gemeindehauses ist nämlich ein echter Blickfang. Viele freuten sich bereits in der Weihnachtszeit an den beiden schönen Krippendarstellungen im großen Saal und bewunderten sie von außen.

In der Passions- und Osterzeit wird dort nun ein Schaufenster mit Bibelgeschichten zu sehen sein. Jeden Freitag in der Passionszeit und mehrmals in der Karwoche wird dieses „Bibel-Schaufenster“ mit Egli-Figuren neugestaltet. Am Freitag um 17 Uhr laden wir zu einer kurzen Passionsandacht ein, in der dann auch das „Bibel-Schaufenster“ vorgestellt wird.

Bis auf weiteres feiern wir auch unsere Andachten im Freien mit Maske. Ein Andachtskreis bereitet sie vor:

  • 19. Februar (1. Fastenwoche): Richte dich auf!
    Die Heilung der gekrümmten Frau (Lukasevangelium 13,10-17)
  • 26. Februar (2. Fastenwoche): Weite den Blick!
    Der Rangstreit der Jünger (Markusevangelium 9,33-41)
  • 5. März: (3. Fastenwoche): Baut auf sicheren Grund!
    Impuls zum Weltgebetstag (Matthäusevangelium 7, 24-27)
  • 12. März (4. Fastenwoche): Gebt!
    Das Scherflein der Witwe (Markusevangelium 12,41-44)
  • 19. März (5. Fastenwoche): Erkennt
    Die Salbung in Bethanien (Markusevangelium 14,3-9)
  • 26. März (6. Fastenwoche): Bekennt!
    Der Einzug in Jerusalem (Markusevangelium 11,1-11)
  • Donnerstag, 1. April (7. Fastenwoche und Karwoche): Nehmt euch ein Beispiel!
    Die Fußwaschung (Johannesevangelium 13,1-19)

Auch an Karfreitag und am Ostersonntag wird das Schaufenster neugestaltet. Die Bibelgeschichten begleiten Sie als Betrachterin und Betrachter durch diese besondere Zeit im Kirchenjahr. Die Egli-Figuren laden ein, genau hinzuschauen. Jede Handbewegung und jedes Detail führen tiefer in die Bibelgeschichte hinein. Die dargestellte Bibelgeschichte wird auch in Textform zum Lesen im Glasfenster hängen und ein Segensgruß begleitet Sie in die Passionswoche.

Schauen Sie doch auf einen Spaziergang vorbei und lassen sich von den Geschichten in der Passionszeit zum Nachdenken anregen.

Wir wünschen Ihnen viele neue Entdeckungen und auch Freude dabei!


1) Herr, stärke mich, dein Leiden zu bedenken, /mich in das Meer der Liebe zu versenken, / die dich bewog, von aller Schuld des Bösen / uns zu erlösen.

4) Gott ist gerecht, ein Rächer alles Bösen; / Gott ist die Lieb und lässt die Welt erlösen. / Dies kann mein Geist mit Schrecken und Entzücken / am Kreuz erblicken.

5) Seh ich dein Kreuz den Klugen dieser Erden / ein Ärgernis und eine Torheit werden: / so sei’s doch mir, trotz allen frechen Spottes, / die Weisheit Gottes.

6) Es schlägt den Stolz und mein Verdienst darnieder, / es stürzt mich tief, und es erhebt mich wieder, / lehrt mich mein Glück, macht mich aus Gottes Feinde / zu Gottes Freunde.

8) Ich will nicht Hass mit gleichem Hass vergelten, / wenn man mich schilt, nicht rächend wiederschelten, / du Heiliger, du Herr und Haupt der Glieder, / schaltst auch nicht wieder.

Fürbittengebet:

Gott, nicht alles, was möglich ist, ist hilfreich und richtig.

Du zeigst uns das an Jesu Leben und Leiden, an seiner Bereitschaft zum Verzicht.

Wo bitten wir dich um deine Wegweisung, wenn wir uns selbst auf den Weg machen zum Fasten und zur Konzentration auf das Wesentliche, zum Nein-Sagen und zu bewussterem Leben.

Steh uns bei und stärke uns. Amen.
Vaterunser


Der Herr segne euch und behüte euch,
er schenke euch in dieser schwierigen Zeit Kraft und Geduld,
er begleite euch mit guten Gedanken durch die Passionszeit
und schenke euch seine Nähe!

Ihre Pfarrerin Katja Baumann

0 Like me 🙂
Datenschutzerklärung
Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und unsere Website besuchen zu können.